aufstoßen

(unreg., trennb., -ge-)
I v/t (hat aufgestoßen)
1. (Tür etc.) push open
2. (verletzen) sich (Dat) den Kopf / das Knie etc. aufstoßen cut one’s head / knee etc.
3. (aufschlagen) etw. aufstoßen (auf + Akk) bang (oder bump) s.th. on(to) s.th.
II v/i
1. (ist): (mit dem Kopf) auf etw. (Akk) aufstoßen bump (one’s head on) s.th.
2. (hat) (rülpsen) burp, belch; das Baby aufstoßen lassen make the baby bring up wind (Am. gas), burp the baby
3. (ist/hat): jemandem aufstoßen Essen: repeat on s.o.; sauer I
4. (ist) umg., fig.: jemandem aufstoßen strike s.o; plötzlich: hit s.o.
* * *
to push open; to belch; to burp
* * *
Auf|sto|ßen
nt -s, no pl
burping, flatulence (form)
* * *
(to open suddenly and wide: He threw open the door and walked in.) throw open
* * *
auf|sto·ßen
irreg
I. vi
1. Hilfsverb: haben (leicht rülpsen) to burp
2. Hilfsverb: sein o haben (Rülpsen verursachen)
jdm \aufstoßen to make sb burp, to repeat on sb fam
das Essen stößt mir immer noch auf the food is still repeating on me
3. Hilfsverb: haben (hart auftreffen)
mit etw dat \aufstoßen to hurt oneself on sth
4. Hilfsverb: sein (fam: auffallen)
jdm \aufstoßen to strike sb
5. Hilfsverb: sein (fam: übel vermerkt werden)
jdm sauer/übel \aufstoßen to stick in sb's craw [or throat]; Bemerkung a. to leave a nasty taste in sb's mouth
jdm \aufstoßen, dass ... to stick in sb's craw [or throat] that ...
II. vt Hilfsverb: haben
etw \aufstoßen to push sth open
III. vr Hilfsverb: haben
sich dat etw \aufstoßen to hit [or bang] one's sth
mit aufgestoßenem Kopf with a bang [or bump] on the head
aufgestoßene Knie grazed knees
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) (öffnen) push open; (mit einem Fußtritt) kick open
2) (heftig aufsetzen)

etwas auf etwas (Akk.) aufstoßen — bang something down on something

2.
unregelmäßiges intransitives Verb
1) belch; burp (coll.); <baby> bring up wind, (coll.) burp
2) auch mit sein

jemandem aufstoßen — repeat on somebody

das könnte dir übel aufstoßen — (fig. ugs.) you could live to regret that

* * *
aufstoßen (irr, trennb, -ge-)
A. v/t (hat aufgestoßen)
1. (Tür etc) push open
2. (verletzen)
sich (dat)
den Kopf/das Knie etc
aufstoßen cut one’s head/knee etc
etwas aufstoßen (
auf +akk) bang (oder bump) sth on(to) sth
B. v/i
1. (ist):
(mit dem Kopf) auf etwas (akk)
aufstoßen bump (one’s head on) sth
2. (hat) (rülpsen) burp, belch;
das Baby aufstoßen lassen make the baby bring up wind (US gas), burp the baby
3. (ist/hat):
jemandem aufstoßen Essen: repeat on sb; sauer A
4. (ist) umg, fig:
jemandem aufstoßen strike s.o; plötzlich: hit sb
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) (öffnen) push open; (mit einem Fußtritt) kick open
2) (heftig aufsetzen)

etwas auf etwas (Akk.) aufstoßen — bang something down on something

2.
unregelmäßiges intransitives Verb
1) belch; burp (coll.); <baby> bring up wind, (coll.) burp
2) auch mit sein

jemandem aufstoßen — repeat on somebody

das könnte dir übel aufstoßen — (fig. ugs.) you could live to regret that

* * *
v.
to belch v.
to push open expr.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Aufstoßen — Aufstoßen, verb. irreg. S. Stoßen, welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1) Durch Stoßen öffnen. Die Thür, das Fenster, ein Faß aufstoßen. Ingleichen durch einen Stoß verwunden, im gemeinen Leben. Sich die Haut aufstoßen.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufstoßen — V. (Aufbaustufe) etw. durch einen Stoß öffnen Synonym: auftreten Beispiel: Er hat die Tür mit einem Fußtritt weit aufgestoßen. aufstoßen V. (Aufbaustufe) mit einem Körperteil gegen etw. prallen Synonyme: auftreffen, aufschlagen, aufprallen,… …   Extremes Deutsch

  • Aufstoßen — Aufstoßen, 1) (Hausw.), vom Biere, das 2. Mal im Fasse gähren; 2) vom Weine, verderben; daher aufstößig sein, in Verderbniß begriffen sein; 3) (Bienenz.), einen Stock od. Korb von seinem Orte nehmen; 4) (Jagdw.), vom Hund, ein Wild aufjagen, vor… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufstoßen [1] — Aufstoßen (Rülpsen, Ruktation, Ructus, Eructatio), Entleerung von Gasen aus dem Magen, wobei öfters ein Teil der noch unverdauten Speise mechanisch mit emporgehoben wird. Gewisse Stoffe (Rettiche) erregen vorzugsweise A. und verursachen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufstoßen [2] — Aufstoßen, Hasen aufjagen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufstoßen — Aufstoßen, in der Wirkerei, das Aufhängen der Wirkware auf die Nadelreihe des Wirkstuhles …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aufstoßen — (ructus) ist das heftige Aufsteigen von Gasen aus dem Magen durch die Speiseröhre in den Mund, wobei die Bauch und Zwergfellsmuskeln zusammengezogen werden; es kann sich bis zum Erbrechen steigern. Es ist entweder Folge davon, daß beim Essen oder …   Herders Conversations-Lexikon

  • aufstoßen — ↑eruktieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • Aufstoßen — ↑Efflation, ↑Eruktation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Aufstoßen — Eruktation (fachsprachlich) * * * auf|sto|ßen [ au̮fʃto:sn̩], stößt auf, stieß auf, aufgestoßen: 1. <tr.; hat durch Stoßen öffnen /Ggs. zustoßen/: die Tür mit dem Fuß aufstoßen. Syn.: ↑ aufmachen, ↑ aufschieben. 2. <itr.; hat durch Stoßen… …   Universal-Lexikon

  • aufstoßen — eruktieren; ein Bäuerchen machen (umgangssprachlich); rülpsen (umgangssprachlich) * * * auf|sto|ßen [ au̮fʃto:sn̩], stößt auf, stieß auf, aufgestoßen: 1. <tr.; hat durch Stoßen öffnen /Ggs. zustoßen/: die Tür mit dem Fuß aufstoßen. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.